uk de portugal brasil es

Think!EHR Platform™

Wählen Sie eine Plattform, die eine chancenreiche Möglichkeit für Ihre lokalen Systemintegratoren und Lösungsanbieter darstellt.

Think!EHR Platform™ für eHealth

Erfassen von Daten aus unterschiedlichen Quellen in unterschiedlichen Formaten und Speicherung dieser Daten auf einer herstellerneutralen Gesundheitsdaten Plattform in normalisierten, offenen, Datenmodellen, welche aus der open EHR - Community stammen.

  • Ergänzung existierender dokumentenbasierender HIE Infrastrukturen mit Unterstützung für strukturierte Daten
  • Lebenslange Gesundheitsdatensätze von Patienten, verwendet für die Koordination von Behandlungen und das Management chronischer Erkrankungen
  • Klinische Register, die Managementlösungen für die Bevölkerungsgesundheit ermöglichen

Herausforderungen

Eine rasch wachsende Anzahl von Gesundheitsdienstleistern verwendet elektronische Gesundheitsdatensätze (EHRs). Der Nutzen, den man aus diesen Systemen lukrieren kann, ist bedeutend größer, wenn die Patientendaten nicht in den einzelnen Institutionen "eingeschlossen" sind.

Die zeitgerechte gemeinsame Nutzung von elektronischen Gesundheitsinformationen kann die Qualität, die Effizienz und die (Patienten-) Sicherheit verbessern, und zwar dadurch, dass den Gesundheitsdienstleistern Zugang zu umfassenden klinischen Informationen gewährleistet wird. Integration verlangt Interoperabilität von sowohl Daten als auch Dokumenten damit der gemeinsame Zugriff auf beide Informationsarten für eine Vielzahl von Akteuren in Gesundheitsdienst-Gemeinschaften möglich ist. Damit einher gehen auch ein bedeutend größerer Umfang und höhere Qualität von gesundheitsbezogenen Daten für Sekundärziele, wie Programme für die Bevölkerungsgesundheit und für klinische Forschung. Es kreiert Interoperabilität zwischen existierenden Systemen um die Implementierung und Integration von neuen digitalen Diensten und Apps zu erleichtern.

Lösung

So weit wie möglich ist der Einsatz von Lösungen, die auf offenen Standards basieren und unabhängig von speziellen Technologien sind, erforderlich - damit ermöglicht man einer Vielzahl von Herstellern eine aktive Rolle zu spielen und man kann einzelne proprietäre Komponenten leicht ersetzen damit man Herstellerabhängigkeit vermeidet.

Viele Firmen entwickeln neue Produkte und erweitern bestehende Produkte um diesen Herausforderungen zu begegnen. Eine Vielzahl von ihnen hat einen weit offeneren Zugang als dies bisher der Fall war, aber trotzdem sind die meisten Lösungen noch immer mit einem bestimmten Hersteller oder mit einer bestimmten Technologie verknüpft.

MÖCHTEN SIE GERNE MIT UNS ÜBER UNSERE EHEALTH ERFOLGSGESCHICHTE REDEN?

Vorgehen

Die Think!EHR Platform™ bringt als standardbasierende modulare Lösung openEHR und IHE XDS zusammen - auf eine sehr eindrucksvolle Art.

Das Software-Paket bietet eine standard-basierende modulare Lösung, die Gesundheits- und Pflegedienste unterstützt. Diese Lösung bietet die Möglichkeit des gemeinsamen Zugriffs auf Dokumente (IHE XDS) um bereits existente Dokumente aus traditionellen Systemen verwenden zu können. Darüber hinaus bietet das Software-Paket die Funktion an, Daten in einem offenen, detailgetreuen, strukturierten Format (openEHR) zu speichern, welches Technologie- und Hersteller-neutral ist.

Nutzen

Es bringt die Langzeitnutzen von openEHR und XDS, wobei beide Systeme erhalten bleiben. Es hat die Tools, um Kliniker an der Front und auch andere Gesundheits- und Pflegeexperten positiv einzubinden und es stellt sicher, dass die richtige Information am richtigen Platz zur richtigen Zeit verfügbar ist, damit sichere und effiziente Behandlungen gewährleistet sind.

  • Leistungsstarke Abfragen und Analysen von normalisierten Gesundheitsdaten, die für nationale oder regionale Behandlungs-Koordination verwendet werden können
  • Integration von Systemen und Informationen in der komplexen Landschaft von Gesundheits- und Sozialdiensten in der Region einer Stadt
  • Eröffnung von Plattform APIs für Entwickler von Apps – dies wird den Mitbewerb und die Innovation in den Communities fördern

Mehrwert

Anforderungen und Technologie werden sich weiterentwickeln, aber jetzt und für die vorhersehbare Zukunft ist der gewählte Ansatz das Beste für die Integration von Systemen und Information in der komplexen Landschaft von Gesundheits- und Sozialdiensten in einer Region oder in einem Land.

  • IT Anbieter sind nicht mehr für die Modellierung der Daten und für die Definition der eHealth Infrastruktur zuständig; auf diese Weise wird die Herstellerabhängigkeit vermieden und es wird das Risiko bei der Entwicklung neuer Gesundheitslösungen vermindert.
  • Stellt den Kunden einen Weg zur Verfügung, um die Beschaffung von extrem teuren und inflexiblen herstellerabhängigen Lösungen zu vermeiden; sie können ihre Beschaffung in Stufen, offen und dem Bedarf angepasst vornehmen
  • Die Vertragspartner werden eine neue Art von Lösungsintegratoren sein, welche die Plattformstandards annehmen und die technische Arbeit zur Verbindung der speziellen Anwendungen und Dienste leisten, die der Gesundheitsdienstleister braucht.
  • Ermöglicht den IT Anbietern technisch kompatible Komponenten zu entwickeln und auf diese Weise den eHealth Programmen Zugang zu den bestmöglichen Anwendungen zu geben.

Benötigen Sie mehr Informationen?

Abonnieren Sie unseren Newsletter mit unseren aktuellsten News und Angeboten   
© 2016 Marand.com Cookies
Powered by PROGMBH.com