uk de

thinkpathfinder

Ein Management System für chronische Krankheiten

Intuitiv.Modular.Flexibel

Das Projekt wird co-finanziert durch das Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung und Technologie der Republik Slowenien und durch die Europäische Union, vom Europäischen Fond für regionale Entwicklung (www.eu-skladi.si)

Pathfinder ist ein intuitives und effektives Krankheits-Managementsystem, das den Behandlungsteams eine modulare Plug-and-Play Lösung bietet, um Patienten mit chronischen Krankheiten über alle Stadien der Versorgungskette erfolgreicher behandeln zu können

Die Lösung kann unterschiedliche organisatorische Bedarfe abdecken – ein einfaches Krankheitsregister zu bilden oder den Anforderungen umfassender Behandlungskoordination zu entsprechen.

Herausforderungen für Anwender und Kunden

thinkpathfinder

Pathfinder, aufbauend auf unserem Hauptprodukt Think!EHR Platform™, ist entsprechend der Vision von Marand gestaltet:

  • Einen lebenslangen Patientenakt zu ermöglichen, einschließlich von Informationen, die vom Patienten generiert werden, und zwar durch die Verbesserung des Informationsflusses und der Datenqualität quer über Gesundheits- und Sozialsysteme.
  • Entwicklung von Anwendungen, die verschiedene EHR-Anbieter, innovative Start-Ups, Lieferanten von Remote-Patienten-Überwachungen, und nationale sowie internationale Register verbinden, und zwar durch Verwendung der allerbesten Module von beliebigen Lieferanten
  • Maximale Herstellerunabhängigkeit für seine Kunden zu ermöglichen, entweder durch die Verwendung von offenen Datenmodellen oder durch die Verwendung von Tools für die kundengerechte Herstellung, Anpassung oder Änderung von Anwendungs-Funktionalitäten

innovation

Modular

Jede Funktionalität ist ein getrenntes Modul, damit Kunden nur das erwerben müssen, was sie brauchen. Ein Modul kann von Marand’s Suite oder von anderen Anbietern kommen.
innovation

Anpassbar

Die Lösung kommt mit einem vorgefertigten Inhalt und mit Behandlungsmodulen, um die Implementierung zu beschleunigen; dazu wird ein Set von Tools geliefert, das den Kunden ermöglicht, die Anwendung an den eigenen Bedarf mit wenig oder keinem Programmieraufwand anzupassen. So wird hohes Maß an Unabhängigkeit der Kunden von den Softwarelieferanten erreicht.
innovation

Offene Daten

Alle klinischen Daten werden im openEHR Format gespeichert, damit werden alle Vorteile genützt, die mit der Verwendung von standardisierten, offenen Datenmodellen verbunden sind. Die Lösung läuft auf der Think!EHR Platform™, nützt all ihre Leistungsmerkmale und Features und beschleunigt so Entwicklung und Implementierung.
innovation

Prozessorientiertn

Die Lösung erlaubt die Konfiguration der Prozesse und das Aufsetzen von Behandlungsprotokollen durch den Anwender. Die generierten Aufgaben sind priorisiert und Mitgliedern des Behandlungsteams zugeordnet, innerhalb einer zentralisierten Arbeitsliste.

Features / Modules


Behandlungsteam

Behandlungsteam-Portal

  • Dynamisch und intuitiv
  • Web und mobil
  • Konfigurierbare Portlets
  • Volle Ansicht der klinischen Patienteninformation

Prozesse und
Aufgaben

  • Behandlungsplan, Erstellen von Protokollen
  • Zentrale Arbeitsliste (Echtzeit, rollenbasierende ausführbare Warnungen und Aufgaben)
  • Patienten-Anmeldung
  • Patienten-Assessment, -Untersuchung und –Diagnose
  • Behandlungsplan Setting und Ausführung
  • Laufende Überwachung
  • Überwachung für entfernte Patienten: Onboarding und Überwachung

Andere
Module

  • Betrachter für Dokumente
  • Aufträge
  • Labor Module
  • Kommunikation im Behandlungsteam
  • Umfassendes Medikationsmanagement Tool (Integrationsmöglichkeit für Think!Meds als Modul)
  • Weiterbildungsinhalte, Teilen
  • Vom Patienten berichtete Ergebnisse, Fragebögen
  • Analysen

Patienten von zu Hause einbeziehen

Patientenportal

  • Dynamisch und intuitiv
  • Web und mobil
  • Konfigurierbare Portlets
  • Volle Ansicht der relevanten klinischen Information

Andere
Module

  • Kommunikation zwischen Patienten und Behandlungsteam
  • Überwachung der Vitalparameter des entfernten Patienten
  • Selbst-Assessment durch Fragebögen
  • Zugang des Patienten zu Informationen und Dokumenten, die das Behandlungsteam generiert hat
  • Einbeziehung von Bezugspersonen des Patienten

Funktionalitäten für das Management der Lösung

Module

  • Konfiguration der Prozesse
  • Möglichkeit, Eingabemasken und Ansichten ohne Programmierung zu erstellen und zu installieren
  • Handling von Terminologien
  • Management von Anwender-Identität und Authorisierung von Prozessen (Rollen- und Attribut-basierend)

Wollen Sie mehr wissen?

Abonnieren Sie unseren Newsletter mit unseren aktuellsten News und Angeboten   
Powered by PROGMBH.com