uk de

Was gibt es Neues?

Willkommen auf Marand’s Newsfeed! Hier können Sie Informationen über uns und unsere Produkte finden.

Home News

Tomaž Gornik spricht am HiGHmed Symposium in Heidelberg

Tomaž Gornik spricht am  HiGHmed Symposium in Heidelberg

Tomaž Gornik spricht am HiGHmed Symposium in Heidelberg
Heute, am 18. Juni 2018, veranstaltet die Medizinische Fakultät der Universität Heidelberg ein HiGHmed Symposium zu openEHR. Die Vortragenden werden die Möglichkeiten und Herausforderungen des openEHR-Ansatzes diskutieren. Sie werden auch internationale Anwendungsfälle präsentieren, die belegen, dass OpenEHR-basierte Lösungen in beliebigem Umfang angewendet werden können, sodass Anbieter die Anforderungen der HIMSS EMR Adoption Model Levels 6 und 7 (Rating von 0 bis 7) erfüllen können. Marand sponsert die Veranstaltung als führender Lösungsanbieter auf Basis des openEHR-Ansatzes.
Der openEHR-Ansatz basiert auf offenen Standards und zielt darauf ab, die Gesundheits- und Sozialfürsorge zu transformieren, indem Anwendungen von klinischen Daten getrennt werden. Ein solcher Ansatz, der eine gemeinsame Nutzung der Behandlungssätze ermöglicht, wird auch als postmodernes EHR bezeichnet. Von der Gartner Group wurde kürzlich in einem Forschungsbericht anerkannt, dass wirklich effektive und nachhaltige offene Architekturen eine Kapazität für herstellerneutrale Datenpersistenz benötigen, wie die Verwendung eines gemeinsamen Schemas oder einer Reihe von Archetypen und Regeln für das Management strukturierter und unstrukturierter Daten .
Interoperabilität im postmodernen EHR
Tomaž Gornik, Co-Vorsitzender der openEHR Foundation und CEO von Marand, wird über den postmodernen EHR und die Notwendigkeit von Interoperabilität sprechen. Der Schlüssel für Gesundheitsdienstleister ist der Aufbau einer Infrastruktur, die die Entwicklung eines Ökosystems von Lösungen rund um ein zentralisiertes, herstellerneutrales und strukturiertes klinisches Daten-Repositorium ermöglicht. Auf diese Weise können alle Patientendaten zentral und unabhängig von den Anwendungen gespeichert werden, die sie erstellt haben, und sie werden für die gesamte Lebensdauer der Patienten verfügbar sein, unabhängig von Anwendungen, die möglicherweise in Zukunft eingesetzt werden.
Auf dem Weg zu einem papierlosen Krankenhaus
Die Einrichtung eines zentralisierten Repositoriums für klinische Daten war der erste Schritt des Universitätskinderspitals in Slowenien auf dem Weg zu einem papierlosen Krankenhaus. Dann begannen sie mit der Einführung einzelner klinischer Module, die ihren grundlegenden Krankenhausprozess abdeckten, wie beispielsweise die Bestellung von Labortests und die Pflege. Letztendlich wurde ein Closed-Loop Medikamentenmanagement eingesetzt und heute ist das Medikamentenmanagement komplett papierlos.
Das Kinderkrankenhaus in Ljubljana ist das erste Krankenhaus der Welt, das ein klinisches System auf Basis einer offenen Plattform einseitzt und mit dem HIMSS EMR Adoption Model Level 6 ausgezeichnet wurde. Gorazd Kalan vom Kinderkrankenhaus in Ljubljana wird in seinem Vortrag über die Reise zu einem papierlosen Krankenhaus sprechen und erklären, dass Ärzte und Krankenschwestern jetzt mehr Zeit mit Patienten verbringen können. Sie haben auch die Sicherheit verbessert, Fehler minimiert und die Kommunikation innerhalb der medizinischen Teams verbessert.

Marand
Marand's Vision für die IT in der Gesundheitsversorgung lautet »Integrate. Open. Innovate«. Die Think!EHR Platform™ liegt genau in der Linie dieser Vision, sie verwendet IHE basierte Standards um bestehende Geräte, Systeme und Daten zu integrieren. Durch die Speicherung von Daten in einem offenen, herstellerneutralen Format ermöglicht sie Ökosysteme von Herstellern für Innovation. Dieser Ansatz beflügelt Lösungen der nächsten Generation, bekannt unter dem Namen »Postmoderner EHR«.
Think!EHR Platform™
Think!EHR Platform™ ist eine Gesundheitdaten Plattform, ausgelegt für Gesundheitsbewegungsdaten in Echtzeit: Speicherung, Abfrage, Abruf und Austausch.
Diese Plattform basiert auf Standards für herstellerneutrale offene Daten, einschließlich IHE and openEHR.

Zusätzliche Informationen:
Jaka Kladnik, Digital Marketing Manager von Marand
Tel: +386 1 470 31 00
M: +386 41 200 003
Mail: Jaka.Kladnik(at)marand.si

Zurück

Abonnieren Sie unseren Newsletter mit unseren aktuellsten News und Angeboten   
Powered by PROGMBH.com